nu – two letters, one form of letter

Die Aufgabe besteht darin, für ein Softwareunternehmen einen Namen und das Erscheinungsbild zu gestalten. Programmatisch ist die Zweigleisigkeit des Unternehmens mit einerseits hochtechnologischen Content Management-Systemen und andererseits kreativen, aber standardisierten Software-Lösungen. In einem Workshop mit dem Kunden fällt die Entscheidung auf einen frei erfundenen, lautmalerischen Namen. Die Lösung waren zwei Buchstaben, eigentlich nur eine Buchstabenform die abwechselnd auf dem Fuß und auf dem Kopf steht – nu – n und u nicht etwa u und n, das hätte eine wesentlich negativere Konnotation; in der Dynamik und dem Zusammenwirken von Buchstaben stecken viele Bedeutungen. nu funktioniert wie ein akustisches Piktogramm, das liegt an dem Vertrauten und gleichzeitig Unvertrauten dieses Namens. Er ist schon wieder so kurz, dass er keine Abkürzung mehr sein kann; er macht neugierig und thematisiert die Zahl Zwei. Das wird in der Verdrehung der Buchstaben, in der Logotype und weiteren Anwendungen visuell weitergespielt – 2 Farben mit 2 x 2 Buchstaben, die in der Überlagerung neue Formen und Farben ergeben.